Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Geschichte

Hugo

Bescheiden war er, der Beginn unseres Unternehmens im Jahr 1990.
Damals arbeitete der Chef des Unternehmens und Vater der heutigen Inhaberin, Karl-Ludwig Taulin, mit seiner Laubsäge in einem unauffälligen Holzanbau seines Wohnhauses. Mit viel Eifer und immer neuen Ideen schaffte er schon nach zwei Jahren die Grundlagen für die Einstellung des ersten Beschäftigten.

Durch viel Mühe und Beharrlichkeit entstand im Laufe der Zeit ein kleiner mittelständischer Betrieb mit 20 Angestellten, drei Betriebsgebäuden und zwei Fachgeschäften für erzgebirgische Volkskunst. Diese bieten neben rund 700 eigenen Produkten auch Waren anderer traditioneller Handwerksbetriebe aus dem Erzgebirge an.

Wechselnde Sortimente mit Schwerpunkten auf Frühling, Sommer, Herbst oder Weihnachten locken mittlerweile alljährlich tausende Kunden an und haben unser Unternehmen zu einer festen Größe der erzgebirgischen Handwerkskunst werden lassen.


Unsere Geschäfte und Produktionsstätten


Produktion

Produktion

Taulin's Kunststube
Fachgeschäft "Pyramidenweltwelt" in Oberwiesenthal

Taulin's Kunststube
Fachgeschäft "Schwibbogenwelt" mit Schauwerkstatt in Oberwiesenthal



Zu unserem hauseigenen Produktionssortiment gehören

:

  • Elektrische Lichterbögen mit 5, 7, 8, 11, 12, 16, 17, 20 Kerzen sowie mit LED-Band-Beleuchtung
  • kleine Rundbögen
  • Lichterbogen mit Figurenbestückung
  • Lichterbogen mit original Thüringer Glaskugeln
  • Elektrische Fensterbilder
  • Pyramiden, farbige Pyramiden
  • Fensterbilder ohne Beleuchtung
  • Kinderleuchter
  • Wachskerze-Lichterbögen
  • Serviettenständer
  • Baumbehang
  • handcolorierte Fensterbilder und Lichterbogen



Unser Markenzeichen


Als Markenzeichen der Firma Taulin hat sich der Schwibbogen mit indirekter Beleuchtung etabliert. Es ist der urtypische Bogen mit 11 Kerzen oben auf und verfeinert mit einer indirekten Beleuchtung im Sockel sowie einem zusätzlichen Zaun oder zweiten Motivblatt davor gestellt.

Zurzeit sind es ca. 40 verschiedene Schwibbogen-Motive. Dazu kommen noch verschiedene Größen und Arten des jeweiligen Motivs. Auf verschiedene Produkte besteht ein Gebrauchs oder/ und Geschmacksmusterschutz.

Zu den wichtigsten Entwicklungen der letzten drei Jahre gehören farbige Fensterbilder und Schwibbögen. Diese werden liebevoll mit kleinsten Airbrushpistolen von Hand coloriert, wodurch sagenhafte Detaildarstellungen ermöglicht werden.


Neuheiten

Die neueste Entwicklung sind jedoch Schwibbogen und Rundbögen mit mundgeblasenen Glaskugeln aus Thüringen, welche in den verschiedensten Farben erhältlich sind.



* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten